Teddy häkeln

Wie bastele ich einen Teddybär?

Ein Teddybär sollte in keinem Kinderzimmer fehlen und ist ein schöner und flauschiger Lebensbegleiter. Viele Eltern möchten Ihren Kindern keinen vorgefertigten Bären aus dem Spielwarengeschäft kaufen und denken über eine eigene Herstellung nach. Tatsächlich lässt sich ein eigener Teddy häkeln und nähen, um ein echtes Unikat für den Nachwuchs herzustellen. Im Folgenden möchten wir Ihnen zeigen, wie Sie einen Teddy häkeln können und wie sich kleine Bärenfreunde vom Teddybär-Kostüm bis zum Ausmalbild mit Teddy noch begeistern lassen.

Eigenen Teddy häkeln – das ist zu beachten!

Einen Teddy zu häkeln, ist aufgrund vieler Einzelteile und runden oder länglichen Formen anspruchsvoll. Um zu schönen Ergebnissen zu gelangen, sollten Sie deshalb über etwas Erfahrung im Häkeln oder Nähen verfügen. Falls Ihr Nachwuchs von einem eigenen Teddy träumt, können Sie vielleicht zunächst mit einem Teddybär Kostüm beginnen. Dieses lässt sich ähnlich wie ein Kleidungsstück schneidern und ist weiterhin eine Herausforderung, die jedoch problemloser als ein vollwertiger Teddy ist.

Um richtig mit dem Häkeln loslegen zu können, sind geeignete Vorlagen und die richtigen Materialien unverzichtbar. Wenn Ihr Nachwuchs darauf besteht, aus einem Bilderbuch oder Ausmalbild einen Teddy zu nehmen, sollten Sie dessen Proportionen und Aussehen gut abschätzen und in eigenen Zeichnungen als Vorlage umsetzen können. Einfacher ist es natürlich, einen Teddy zu häkeln, der einer freien Vorlage entspricht. Diese finden Sie beispielsweise im Internet, wo eine exakte Angabe der Abmessungen und Häkeltechniken zu finden ist. Bei kleinen Teddys reicht im Regelfall Watte als Füllstoff aus, während sich als äußeres Material klassisch grobes Häkelgarn aus 100 % Baumwolle anbietet.

Von der Vorlage übers Schnittmuster bis zum fertigen Teddybären

Wenn ein Ausmalbild mit Teddy oder ein Kinderbuch die Grundlage Ihres eigenen Bären sein soll, ist ein präzises Nachzeichnen der Form als Vorlage unverzichtbar. Hiernach ist die Anfertigung passgenauer Schnittmuster wichtig. Üblicherweise wird ein Teddybär aus sechs separaten Stücken zusammengesetzt: Zwei Arme, zwei Beine sowie Kopf und Körper.

Was die technischen Anforderungen anbelangt, wird beim Häkeln neben dem klassischen Fadenring das Häkeln fester Maschen sowie von Spiralrunden vorausgesetzt. Bedenken Sie, dass jeder Teddy von den Ohren bis zu den Füßen geschwungene und runde Formen aufweist, die nicht alleine durch das Häkeln einer glatten Stoffbahn mit anschließendem Vernähen entsteht. Alleine aus diesem Grund ist ähnlich wie bei einem Teddybär-Kostüm empfehlenswert, auf präzise Vorlagen mit Angaben von Abmessungen, Nadelstärken & Co. zurückzugreifen.

Nach Anfertigung der einzelnen Bärenteile sind grundlegende Kenntnisse im Nähen ebenfalls unverzichtbar. Durch den eher kleinen Körper und die filigrane Arbeit sollten Sie beim Teddy häkeln nicht auf eine Nähmaschine zurückgreifen. Die einzelnen Teile lassen sich gerade beim gefüllten Körper des Bären einfacher manuell annähen. Außerdem entsteht das gute Gefühl, dass Sie den Bären vollständig selbst gehäkelt haben und dieser zum Unikat aus liebevoller Handarbeit wird.

Das Teddybär Kostüm als schöne Alternative

teddy häkeln
Kleines Kind im süßen Teddybär-Kostüm

Wenn Ihre Kenntnisse nicht zum Teddy häkeln ausreichen, wird sich Ihr Nachwuchs genauso über ein Teddybär Kostüm freuen. Die Herstellung ist deutlich einfacher, das Sie sich in der Grundlage an anderen Kleidungsstücken des Kindes orientieren können. Möglicherweise haben Sie schon Hosen oder Oberteile für Ihr Kind selbst geschneidert, so dass die exakt benötigten Abmessungen für das Teddybär Kostüm bekannt sind.

Bei der Auswahl des Materials haben Sie alle Freiheiten, beliebt sind Wolle, Baumwolle oder Filz. In jedem Fall sollte sich das Kostüm flauschig anfühlen und in einem markanten, dunkelbrauen Farbton gehalten sein. Für eine sichere Anbringung der Ohren ist das Annähen einer Kapuze empfehlenswert, auf die beide Bärenohren aufgenäht sind. Für flauschige Bärenkrallen an den Händen und Füßen des Kindes können Sie auf Handschuhe und Hausschuhe zurückgreifen. Diese lassen sich einfach mit den Fellresten von Ihrem Teddybär Kostüm übernähen oder sind bereits sehr flauschig und weich.

Beim Schneidern von Kleidungsstücken können Sie außerdem individuelle Ideen einfacher umsetzen. Vielleicht besteht Ihr Kind gerade auf einen bestimmten Bilderbuch- oder Ausmalbild-Teddy, der sich durch bestimmte Kleidungsstücke oder Accessoires auszeichnet. Diese lassen sich mit Sicherheit sehr schnell in einem Onlineshop finden oder mit Materialien aus dem Bastellladen vor Ort einfach herstellen.

Mit einem Ausmalbild Teddy & Co. Ihren Nachwuchs begeistern

Wenn Sie weder einen Teddy häkeln noch schneidern können und kein Teddybär-Kostüm anfertigen möchten, wird sich Ihr Nachwuchs vielleicht über kleine Alternativen freuen. Von Bilderbüchern mit Bärengeschichten über tierische Spielfiguren bis zum Ausmalbild mit Teddy wartet eine große Vielfalt an Bärenartikeln auf Sie und Ihre Familie. Gerade bei Artikeln wie Spielen oder einem Ausmalbild mit einem Teddy hat Ihr Nachwuchs die Möglichkeit, selbst eigene Ideen auszuleben und so einen Teddybären nach eigenen Wünschen zu gestalten. Nutzen Sie außerdem ein Buch oder ein Ausmalbild mit Teddy, um eigene Bärengeschichten zusammen mit Ihren Kindern zu erfinden![/vc_column_text][/vc_column][/vc_row]